Zum Inhalt springen

Jägersteig und Katharinenfluh Klettersteig

Start: Schluchsee | Ziel: Schluchsee
Länge: 14 km | HM: 595 m | Gehzeit: 4 Std
Bewertung: ★★★★☆

Wo kann man wandern, wenn es ab Mittag regnen soll? Schön soll es sein, Abenteuer bieten, aber bitte auch zügig zu beenden sein, wenn das Wetter fies werden sollte. Wir entschieden uns an den Schluchsee zu fahren. Vormittags wollten wir den Katharinenfluh Klettersteig machen und im Anschluss den Jägersteig gehen, eine nicht so lange Wanderung, die wir im Zweifel mit dem Zug abkürzen können.

Wegweiser hinter der Staumauer 
Gerade aus geht es in den Wald 
zum Katharinenfluh Klettersteig
Wegweiser hinter der Staumauer
Gerade aus geht es in den Wald
zum Klettersteig
Impression des Katharinenfluh Klettersteigs
Impression des Klettersteigs

Im Internet (https://www.youtube.com/watch?v=_emNGV3pTzI) haben wir vom Katharinenfluh Klettersteig am Schluchsee gehört und wollten diesen gerne ausprobieren. Er ist nirgends beworben und angeblich auch bei der lokalen Bevölkerung relativ unbekannt. Er wird mit Kategorie A/B (einfach) angegeben. Wir parken unser Auto auf einem kostenfreien Parkplatz gegenüber der Staumauer und überqueren diese zu Fuß. Man kommt direkt auf einen Wegweiser zu. Der Klettersteig ist nicht ausgeschildert. Man muss einfach am Schild vorbei weiter geradeaus in den Wald gehen. Nach wenigen Metern zweigt ein Trampelpfad nach rechts ab, welchem wir um einen großen Felsen herum folgen. Zwischenzeitlich zeigt sich der Weg ziemlich zugewachsen, doch am Ende befinden sich tatsächlich Stahlbügel und ein Seil am Felsen.

Wir beginnen den Aufstieg. Der Steig ist nicht besonders lang und schon in rund 10-15 Minuten gelangen wir nach oben. Es gibt noch eine zweite Route, mit der man die Kletterpartie ein wenig verlängern kann. Insgesamt war es jedoch ein kurzes Vergnügen. Nur für diesen Klettersteig extra herkommen, lohnt nicht wirklich. In Kombination mit der nachfolgenden Wanderung hat uns das kleine Abenteuer dennoch gut gefallen.

Lage des Katharinenfluh Klettersteigs
Lage des Katharinenfluh Klettersteigs

Nach dem Klettern folgten wir dem Waldweg und der Staumauer wieder bis zum Parkplatz und fuhren mit dem Auto in den Ort Schluchsee. Der Parkplatz „Strandbad“ ist kostenfrei, die übrigen scheinen alle kostenpflichtig zu sein. Von hier aus gingen wir zum Einstieg des Jägersteigs und folgten der Genießerpfad-Ausschilderung. Die Geocacher unter euch können sich freuen: Der Jägersteig wird von einem nett gemachten Multi (GC4HW7P) begleitet, für den entlang des Weges Fotos zu suchen sind. Auch für alle anderen gibt es entlang des Weges etwas zu entdecken. Am Wegesrand sind immer wieder Info-Tafeln aufgestellt, die uns mehr über die Bewohner des Waldes und Jagdmethoden näherbringen.

Blick auf den Schluchsee
Blick auf den Schluchsee

Zu Beginn geht es kurz durch das Dorf Schluchsee bis einen der Jägersteig mit einem großen Tor begrüßt. Wir schreiten durch das Tor und kommen in einen Wald zu unseren geliebten schmalen Pfaden. Hier stehen jede Menge Blaubeer-Büsche. Im Spätsommer wird man wunderbar am Wegesrand naschen können! Der Jägersteig führt direkt am Gipfel „Bildstein“ vorbei. Bei besserem Wetter hätte man hier sicher eine großartige Aussicht auf den See und die umliegenden Berge.

Beim Abstieg zum See werden die Wege leider größer, aber keine Sorge, es handelt sich auch hier nicht um befahrene Straßen. Wir kommen zum Ortsteil Aha, wo es einen Bahnhof gibt, sodass man mit dem Zug zurück nach Schluchsee fahren könnte. Wir gehen weiter. Der Rückweg zum Start verläuft direkt am See. Hier handelt es sich um einen Spazierweg zwischen Bahnlinie und See. Der Weg ist auf beiden Seiten gesäumt von Bäumen und immer wieder können wir Blicke auf den See erhaschen. Schließlich endet dieser wieder in dem Ort Schluchsee. Der Weg führt direkt am Pavillon „Amalienruhe“ vorbei. Den Geocachern sei der hier liegende Tradi (GC2YPZJ) empfohlen. Er hat nicht umsonst so viele Favoriten. Alle anderen können hier noch etwas den Blick genießen bevor die Tour nun fast vorbei ist.

Insgesamt empfanden wir diese Wanderung als schöne Tour. Ohne die wunderschönen Eindrücke der letzten Tage, hätten wir diese Runde sicherlich noch viel positiver wahrgenommen, doch wir sind bereits verwöhnt von den letzten Wanderungen im Schwarzwald. Ich würde den Jägersteig als Einstiegstour am ersten Wandertag empfehlen.

Schluchsee
Schluchsee
Gesamtstrecke: 13949 m
Gesamtanstieg: 586 m
Gesamtabstieg: -592 m
Download file: Jaegersteig.gpx

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.