Zum Inhalt springen

Salewa-Klettersteig

Einsame Gratwanderung nach Klettersteigvergnügen

Start: Bergstation Iselerbahn| Ziel: Talstation Wiedhagbahn
Länge: 6,8 km | HM: 626 m | Gesamtzeit: 5 Std.
Bewertung: ★★★★★

Anstehen im Salewa-Klettersteig
Anstehen im Salewa-Klettersteig

Es ist Sonntag, sonnig und wir stehen im Stau. Nein, wir befinden uns nicht auf der Autobahn, sondern auf dem ersten Abschnitt des Salewa-Klettersteigs oberhalb von Oberjoch. Im Metertakt hängen über 20 Kletterer vor uns in der Wand (wie auf dem Bild zu sehen) und es geht schon seit einer halben Stunde keinen Meter vorwärts. Hinter uns sind bereits einige Gruppen umgedreht und zum nahen Einstieg in den Klettersteig zurückgeklettert. Von unserer Position aus können wir die Schlüsselstelle, an der es scheinbar hakt, noch nicht erkennen und sitzen den Stau – mit den Gruppen um uns herum scherzend – einfach aus.

Der Zustieg zum Klettersteig erfolgt von Oberjoch aus. Das Auto kann gut auf dem P3 direkt gegenüber der Wiedhagbahn geparkt werden. Der Parkplatz ist im Gegensatz zu den Parkplätzen wenige 100 m weiter nicht kostenpflichtig. Man könnte hoch wandern, doch wir entschieden uns heute für den entspannten Weg mit der Iselerbahn, einem Sessellift. Die Bergfahrt kostet 11 €. Die letzten Meter zum Einstieg sind schnell zurückgelegt. Klettersteigset anlegen und los kann es gehen.

Der Salewa-Klettersteig wird der Kategorie B/C zugeordnet und ist in drei Abschnitte unterteilt. Der erste Abschnitt führt zum Gipfel des Iseler. Beim Klettern geht es die meiste Zeit aufwärts. Immer wieder wird auch die Kraft der Arme und etwas Technik benötigt, um weiter zu gelangen. Wir empfanden den Abschnitt an den Schlüsselstellen als anspruchsvoll, aber durchweg als gut machbar. Dadurch, dass der Klettersteig mit der Bergbahn sehr bequem zu erreichen ist, zieht er auch viele unerfahrene oder unsportliche Kletterer an, so dass es leicht zu Verzögerungen wie bei uns kommen kann. Mit dem anfangs beschriebenen Stau benötigten wir rund 2,5 Stunden für diesen Abschnitt (im Flyer angegeben wird die Dauer mit 1,5 – 2 Std. und unsere reine Kletterzeit lag vermutlich bei etwa einer Stunde).

Tobi im Salewa-Klettersteig
Svenja im Salewa-Klettersteig

Nach dem ersten von drei Teilen scheint allerdings keiner von den übrigen Kletterern mehr Lust gehabt zu haben. Diese stiegen bis auf einen weiteren Kletterer alle beim Gipfelkreuz des Iseler aus. Dabei ist insbesondere der zweite Abschnitt sehr empfehlenswert. Dieser beginnt mit einem aus unserer Sicht recht schwierigen Abstieg über eine 10m lange Platte. Im Anschluss wird tendenziell bergab zur Iseler Scharte geklettert. Bis auf die Länge, wir haben nur etwa 30 Minuten gebraucht obwohl im Flyer 1,5 – 2 Std. angegeben werden, gibt es absolut nichts zu meckern.

Teil 3 wiederum ist eher eine Wanderung mit nur wenig Klettersteiganteil. Trotzdem ist der Abschnitt gut gemacht und ein schöner Ausklang des Klettersteigs. Wir erreichten wieder nach rund 30 Minuten das Ziel.

Auf dem Grat Nahe der Kühgundspitze
Auf dem Grat Nahe der Kühgundspitze
Grenzhäuschen am Schmugglerweg
Grenzhäuschen am Schmugglerweg

Wir enden auf einem Wanderweg, der den Grat zwischen den Gipfeln der Kette entlangführt, und haben nun noch eine wunderschöne Gratwanderung vor uns, die ihresgleichen sucht. Nach links und rechts geht es steil herunter und es werden großartige Blicke auf die umliegenden Berge und Täler geboten. Der Grat wird langsam niedriger und an der Deutsch-Österreichischen-Grenze, die mit einem süßen Grenzhäuschen samt Schlagbaum markiert ist, zweigen wir nach links auf den Schmugglerweg ab. Diesem folgen wir eine Weile am Berghang, bis es schließlich über einen steilen, wurzeligen Pfad entlang eines Baches hinab zur Talstation der Wiedhagbahn geht, wo unser Auto parkt.

Unser Tipp: Macht es schlauer als wir und seid bei schönem Wetter frühzeitig am Klettersteig und wählt möglichst nicht gerade das Wochenende. Trotz der Geduldsprobe auf dem ersten Abschnitt des Klettersteigs haben wir einen rundum gelungenen Tag verbracht, den wir jedem, der Lust aufs Klettern hat und schöne Aussichten liebt, empfehlen können.

Gesamtstrecke: 6769 m
Gesamtanstieg: 626 m
Gesamtabstieg: -1025 m
Download file: Salewa_Klettersteig.gpx
    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.