Zum Inhalt springen

Höhlenhäuser von Chinamada

Start: El Batan (auch Los Batanes genannt) | Ziel: El Batan
Länge: 9,4 km | HM: 680 m | Gehzeit: 3,5 Std. | Gesamtzeit: 4,25 Std.
Bewertung: ★★★★☆

In den Stein geschlagene Treppen und tolle Ausblicke machen diese Rundwanderung zum Höhlenhäuser-Dorf Chinamada aus. Chinamada ist ein beliebtes Wanderziel im Anaga-Gebirge.

El Batan (auch Los Batanes genannt) wählen wir zum Ausgangsort unserer heutigen Wanderung. Von einem kleinen Parkplatz neben einem Sportplatz aus steigen wir über kleine gepflasterte und betonierte Wege bis zum Bett des Barranco del Rio hinab. Der Boden scheint fruchtbarer als im übrigen Anaga-Gebirge. Für den Weinanbau genutzten Terrassen und andere Felder sind unser ständiger Begleiter.

das fruchtbare El Batan
das fruchtbare El Batan

Nun folgt der erste Aufstieg. Anfangs führen uns uralte in den Stein geschlagene Treppenstufen hinauf zum Bergrücken. Die Wege sind zugewachsen. Hier kommt nicht ständig jemand entlang, doch das unterstreicht den Reiz des Besonderen und gefällt uns sehr gut. Auf dem Bergrücken angelangt schreiten wir die ersten Meter über Gras, später steiniger weiter aufwärts.

Es geht entspannt weiter. Leicht abwärts gelangen wir durch Wald auf weichem Boden zu einem Tor, das wir passieren. Ein wenig folgen wir einem Feldrand bis wir steinig in Serpentinen entlang von Baumheiden weiter aufsteigen. Am oberen Ende kommt dieser Pfad auf einem breiteren Weg heraus, dem wir nach links an einer Felswand entlang folgen.

Ab jetzt wird es erst einmal deutlich belebter. Immer wieder treffen wir auf andere Wanderer. Wellig werden wir mal durch Wald mal am Hang entlang auf dem breiten Weg bis nach Chinamada geführt. Auf der Strecke liegt ein bereits aus der Ferne gut sichtbares weißes Haus mit angrenzendem Schafgehege.

Höhlenhäuser in Chinamada
Höhlenhäuser in Chinamada

Das viel beworbene Höhlendorf Chinamada mit den in Fels geschlagenen Wohnhäusern, das wir nach etwas weniger als 2 Stunden erreichen, hat uns dann eher enttäuscht. Die von uns geliebte Natürlichkeit und Abgeschiedenheit ist hier durch betonierte Straßen und Wege sowie viele Besucher eingeschränkt. Zusätzlich werden derzeit (Stand Februar 2022) Bauarbeiten an einzelnen Häusern durchgeführt, sodass zumindest bei uns kein idyllischer Eindruck der Siedlung entstanden ist.

Vom Dorf aus empfiehlt sich der kurze Gang zum Aussichtspunkt Mirador de Aguaide mit Blick auf Punta del Hildalgo. Nach einer kurzen Rast beginnen wir unseren Rückweg. Das kurze Stück zurück nach Chinamada geht es auf identischem Weg zurück. Nun zweigen wir dem hölzernen Schild „El Batan“ folgend rechts ab.

Schlagartig sind wir zurück in der Einsamkeit und treffen auf niemanden mehr. Steinig gelangen wir in das saftig grüne Tal. Je niedriger wir kommen, desto besser hören wir einige Frösche quaken. Auch im folgenden Aufstieg zurück zum Dorf El Batan begegnen uns immer wieder die charakterisierenden steinernen Treppen. Zum Großteil verwittert und ausgetreten, aber dank des porösen Gesteins immer griffig und gut zu begehen.

Die Wanderwege rund um El Batan sind sehr zu empfehlen. Der Ausflug nach Chinamada gehört irgendwie zu einem Besuch im Anaga-Gebirge dazu. Für uns war es aber dennoch der weniger schöne Teil der heutigen Wanderung.

Gesamtstrecke: 9863 m
Gesamtanstieg: 1182 m
Gesamtabstieg: -1177 m
Download file: Hoehlenhaeuser_Chinamada.gpx

Info: Die Angaben der Höhenmeter werden leider nicht richtig angezeigt. Die Angabe unter dem Titel ist korrekt.

Diese Tour ist Teil eines Wanderurlaubs auf den Kanaren. Hier findest du die übrigen Wanderberichte von La Gomera und Teneriffa.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.