Zum Inhalt springen

Auf schmalen Pfaden Beiträge

Fortaleza de Chipude (1.243 m)

Start und Ziel: Pavon
Länge: 2,6 km | HM: 220 m
Gehzeit: 1 Std. | Gesamtzeit: 1,25 Std.
Bewertung: ★★★★☆

Eine Kurzwanderung führt von Pavon hinauf zur Fortaleza. Aus dem Spanischen übersetzt bedeutet „fortaleza“ Burg oder Stärke und diesem Namen macht die Erhebung alle Ehre! Aus der Ferne sieht die Fortaleza ohne Kletterausrüstung unbesteigbar aus.

Einen Kommentar hinterlassen

Große Rundwanderung durch den Nationalpark Garajonay

Start und Ziel: Parkplatz Revento Oscuro
Länge: 16,4 km | HM: 850 m
Gehzeit: 5,25 Std. | Gesamtzeit: 6,25 Std.
Bewertung: ★★★★★

Mal plätschert es links, mal plätschert es rechts vom Weg und unerwartet kommt sogar ein kleiner Wasserfall. DAS hätten wir auf dem bislang so trockenen und felsigen La Gomera nicht erwartet! Der Garajonay Nationalpark ist für manche Überraschung gut.

Einen Kommentar hinterlassen

Barranco de Guarimiar und El Drago

Start und Ziel: Imada
Länge: 11,9 km | HM: 800 m
Gehzeit: 4,5 Std. | Gesamtzeit: 5,25 Std.
Bewertung: ★★★★☆

Im Aufstieg höre ich meinen eigenen Puls im Ohr. Es ist anstrengend, doch das macht nichts. Die grüne Berglandschaft La Gomeras mit tiefen Schluchten, Terrassenfeldern, Kakteen und Agaven ist es wert.

Einen Kommentar hinterlassen

La Gomera

La Gomera ist die zweitkleinste der kanarischen Inseln und das perfekte Reiseziel für einen Wanderurlaub. Neben dem moosbewachsenen Urwald im Garajonay Nationalpark werdet ihr in diesem Wanderparadies unberührte Schluchten, die wilde Küste und viele atemberaubende Aussichtspunkte sehen. Mit einer Größe von nur 370 km² bei knapp unter 25 km Länge und Breite sind beinahe alle Einstiegsorte der Wanderungen zügig zu erreichen, obwohl man die kurvigen Gebirgsstraßen nicht unterschätzen sollte.

Einen Kommentar hinterlassen

Palmenstrand Preveli

Start: Taverne Gefyra | Ziel: Aussichtspunkt Kourtaliotiko-SchluchtLänge: 13,3 km | HM: 490 m | Gehzeit: 4 Std. | Gesamtzeit: 5 Std.Bewertung: ★★★★☆ Sandstrand, Palmen, das Meer und dazu eine tolle Wanderung. Ein eindrucksvoller Tag auf Kreta, was möchte man mehr! Hauptwanderung zum Palmenstrand Preveli Die Taverne Gefyra liegt direkt am Bachbett des Megalopotamos. Hier parken wir und beginnen die wunderschöne Wanderung zum berühmten Palmenstrand von Preveli. Anfangs folgen wir einem Fahrweg, von dem aus die Schlucht meist noch nicht in Sicht ist. Nach rund einer halben Stunde wird es deutlich besser. Der Weg wird schmal und führt direkt von oben an den Abhang der Schlucht und weiter daran entlang. Bald darauf gabelt sich der Weg: Links gelangt ihr an einen schönen Aussichtspunkt und rechts wandert ihr weiter zum Palmenstrand. Sobald rund 2/3 des Hinwegs hinter uns liegen, gelangen wir zu einem wunderbaren Aussichtspunkt. Der Megalopotamos führt geradlinig ins Inland. Im…

Einen Kommentar hinterlassen

Kap Kako Mouri

Start: Damnoni | Ziel: DamnoniLänge: 11,7 km | HM: 390 m | Gehzeit: 3,5 Std. | Gesamtzeit: 3,45 Std.Bewertung: ★★★★☆ Die heutige Wanderung am Kap Kako Mouri ist vielseitig: Sie führt durch einen Olivenhain, erkundet Klippen, bietet tolle Ausblicke auf das Meer und etwas Kraxelei. Dennoch ist sie nicht allzu lang und auch für Familien mit Kindern machbar. Plakias Beach In Damnoni kann an der Taverne geparkt werden. Über den Sandstrand vor dem Hapimag Hotel führt die Wanderung über ein kurzes Stück Teerstraße. Dieses verlassen wir schleunigst und folgen links einem Schotterweg, der mit dem Wegweiser „Plakias Beach“ versehen ist. Nun führt unsere Strecke mitten durch einen grünen Olivenhain. Wir verlassen diesen schönen Ort und gehen hinunter zum Strand. Wer mag, kann ein wenig durch den Sand streifen, an einer der Bars etwas trinken oder im Meer baden gehen. Klippen Kap Kako Mouri Ich schaue mich heute nur etwas um…

Einen Kommentar hinterlassen