Zum Inhalt springen

Von Hermigua nach Agulo

über die Südostwand des Lomo Gordo und das Visitor Centor Juegos de Bolas

Start: Hermigua | Ziel: Agulo
Länge: 10 km | HM: 790 m | Gehzeit: 4 Std. | Gesamtzeit: 5,25 Std.
Bewertung: ★★★★★

Die Südostwand des Lomo Gordo ist ein absoluter Tipp für den Aufstieg von Hermigua nach Agulo. Die wunderschöne Aussicht und der Gang durch die einmalig tolle Natur entschädigen für jegliche Mühen!

Anfangs schreiten wir entlang der Dorfstraße des Bananendorfes Hermigua. Da wir in Hermigua wohnen, ist heute keine Anreise mit dem Auto nötig. Ihr könntet hier aber problemlos an vielen Stellen am Straßenrand parken.

Vom Inland aus kommend biegen wir hinter dem schönen Park nach links ab. Anfangs führen uns kleine Straßen den Hang hinauf, Schilder weisen nach „Ibo Alfaro. Am Wegesrand werden wie im übrigen Ort auch jede Menge Bananen angebaut Schon bald gehen die Sträßchen in einen Treppenweg über, der in die höheren Ortsteile fühlt. Manche Häuser sind tatsächlich nur über diese unzähligen Treppenstufen zu erreichen!

Steilwand des Lomo Gordo auf dem Weg von Hermigua nach Agulo
Steilwand des Lomo Gordo

Leicht versteckt führt hinter einem der letzten Häuser der Weg auf die beinahe senkrechte Wand des Lomo Gordo zu. Mehrfach fragen wir uns, wo sich dort bloß ein Weg befinden soll. Und doch ist er da und noch dazu wunderschön! Auf diesem luftigen Steig von etwas unter zwei Kilometern sind Trittsicherheit und Schwindelfreiheit gefragt. Während wir ab und an sogar unter Zuhilfenahme der Hände wandern, zwingen uns die spektakulären Ausblicke des öfteren zu kleinen Pausen. Die rotbraune Wand steigt mal senkrecht auf, mal ist sie etwas flacher und von Feigenkakteen bewachsen. In der Ferne zeigt sich das Meer und etwas näher liegt Hermigua zu unseren Füßen.

Bergkamm des Lomo Gordo zwischen Hermigua und Agulo
Bergkamm des Lomo Gordo

Nach etwas unter einer anstrengenden Stunde erreichen wir den Bergkamm. Hier ist es kahl und der rotbraune Boden sandig-steinig. Schon bald führt uns unser Weg leicht abfallend durch einen vermoosten Wald aus Baumheiden und Lorbeerbäumen. Ein kurzes Stück Straße lässt sich im Tal vor dem letzten schmalen, steilen Aufstieg zum Besucherzentrum Juego de Bolas nicht vermeiden, bietet aber eigentlich nur eine willkommene Erholung.

Das Besucherzentrum bietet Infotafeln zu La Gomera, einen kleinen botanischen Garten und die Möglichkeit Getränke, Kekse sowie Mitbringsel zu erwerben. Vom Innenhof aus können wir zu einer Aussichtsplattform aufsteigen. Wir nutzen die große Dachterrasse für eine Mittagspause bevor wir unsere Wanderung fortführen.

Besucherzentrum Juego de Bolas
Besucherzentrum Juego de Bolas

Ein breiterer Weg führt uns nun in die Richtung von La Gomeras bekanntester Aussichtsplattform Mirador de Abrante. Der Weg wird jedoch von Meter zu Meter schmaler. Die letzten Meter wird der Boden rot und rissig. Wir fühlen uns, auch wegen der wenigen Büsche, wie in der Wüste. Die Glasboden-Aussichtsplattform ist leider geschlossen. Das macht jedoch nichts, denn auch von der Klippe direkt links neben der Plattform haben wir einen tollen Ausblick auf unser Tagesziel Agulo. Als besonderes Highlight erblicken wir auch den Teide auf Teneriffa, der sich am Horizont nur ein wenig im Dunst versteckt abzeichnet.

Der Abstieg nach Agulo kostet jede Menge Konzentration. Er ist steil. Viele Steine, mal treppenartig, mal unregelmäßig angeordnet, führen ins Dorf hinunter. In Agulo nehmen wir nach einem Dorfrundgang den 15:30-Bus der Linie 2, um zurück nach Hermigua zu gelangen. Der Bus fährt nur wenige Male am Tag, daher informiert euch am besten vorab im Internet über eure Möglichkeiten. Beachtet, dass nur jeweils die Abfahrtzeit an der Starthaltestelle angegeben wird und noch etwas Zeit vergeht, bis der Bus eure Haltestelle erreicht. In unserem Fall war der Bus um circa 16 Uhr in Vallehermoso.

Insbesondere den Aufstieg an der Südostwand des Lomo Gordo möchten wir euch ans Herz legen. Für uns war der Anstieg einer der Höhepunkte des Urlaubs! Die atemberaubenden Ausblicke in wunderbarer Natur kombiniert mit einer Wanderung, die an anderen Orten als leichter Klettersteig beschrieben worden wäre, haben uns total überzeugt. Dazu wissen auch die Ausblicke des Mirador de Abrante sowie der Weg dorthin absolut zu überzeugen!

Gesamtstrecke: 10633 m
Gesamtanstieg: 1346 m
Gesamtabstieg: -1294 m
Download file: Hermigua_Agulo.gpx

Info: Die Angaben der Höhenmeter werden leider nicht richtig angezeigt. Die Angabe unter dem Titel ist korrekt.

Diese Tour ist Teil eines Wanderurlaubs auf den Kanaren. Hier findest du die übrigen Wanderberichte von La Gomera und Teneriffa.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.