Zum Inhalt springen

Montana del Cepo

Marslandschaft bei Agulo

Start: Straße GM-1 zwischen Agulo und Vallehermose nahe Las Rosas | Ziel: wie Start
Länge: 1,8 km | HM: 160 m | Gehzeit: 0,5 Std. | Gesamtzeit: 0,75 Std.
Bewertung: ★★★★★

Wir stehen auf dem Mars! Eine andere Welt – und das wenige Meter abseits der Straße! Der Montana El Cepo / Montana del Cepo ist kein offensichtliches Ziel, aber sehr lohnenswert!

Am Straßenrand der GM-1 zwischen Agulo und Vallehermoso parken wir das Auto in einer Spitzkehre nahe Las Rosas. Hier befindet sich kein richtiger Parkplatz und auch kein Schild, das auf unser Ziel hinweist, dennoch können hier problemlos ein paar Autos stehen.

Eher auf der linken Seite der Parkfläche beginnt ein unscheinbarer Weg, der über Fels etwas hinauf führt. Nur rund 400 Meter später wandelt sich das Bild total. Nun wächst um uns herum immer weniger. Es ist nicht mehr grün, sondern erst gelblich und später rot. Interessante Muster haben sich im rissigen Boden gebildet. Wenige Meter später stehen wir auf einer riesigen Fläche aus rotem Boden. Ein toter Baum bildet die einzige Erhebung.

Wir scheinen auf dem Mars angekommen zu sein. In der Ferne streckt der Teide seine schneebedeckte Spitze aus dem Dunst heraus. Wir haben bereits einen langen Wandertag bei Vallehermoso hinter uns und machen uns auf den Heimweg.

Habt ihr eine halbe Stunde Zeit und kommt an dieser Straße entlang, dann lasst euch das Erlebnis „Mars-Feeling“ nicht nehmen. Es lohnt sich!

Gesamtstrecke: 1886 m
Gesamtanstieg: 233 m
Gesamtabstieg: -229 m
Download file: Montana_del_Cepo.gpx

Info: Die Angaben der Höhenmeter werden leider nicht richtig angezeigt. Die Angabe unter dem Titel ist korrekt.

Diese Tour ist Teil eines Wanderurlaubs auf den Kanaren. Hier findest du die übrigen Wanderberichte von La Gomera und Teneriffa.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.