Zum Inhalt springen

Fortaleza de Chipude (1.243 m)

Start: Pavon | Ziel: Pavon
Länge: 2,6 km | HM: 220 m | Gehzeit: 1 Std. | Gesamtzeit: 1,25 Std.
Bewertung: ★★★★☆

Eine Kurzwanderung führt von Pavon hinauf zur Fortaleza. Aus dem Spanischen übersetzt bedeutet „fortaleza“ Burg oder Stärke und diesem Namen macht die Erhebung alle Ehre! Aus der Ferne sieht die Fortaleza ohne Kletterausrüstung unbesteigbar aus.

Die Wanderung könnte bereits in Chipude starten, wir entscheiden uns jedoch für einen Start im näher gelegenen Pavon. Grund hierfür ist, dass die Wege von Chipude nach Pavon auf der Karte einfach zu groß und wenig einladend für uns aussehen. Am Ausgangspunkt kann das Auto leicht am Seitenstreifen abgestellt werden.

Anfänglich erfolgt der Aufstieg in einer schmalen Gasse, zwischen Feigenkakteen auf der linken und Zäunen zu Gärten auf der rechten Seite. Nach dem wir an der Straße angekommen erst rechts und direkt wieder links abbiegen, stehen wir am Fuß der Fortaleza. Der eigentliche Aufstieg beginnt.

Aufstieg zur Fortaleza de Chipude
Aufstieg zur Fortaleza de Chipude

Sachte beginnt der Aufstieg, doch schon bald folgt ein steiler Felsenweg. Durch im Fels angelegte Stufen sind keine besonderen Fähigkeiten von Nöten. Schwindelfreiheit und etwas Trittsicherheit sind dennoch vorteilhaft. Der Gipfel erwartet uns dann als großzügige ebene Fläche, ganz ähnlich dem Tafelberg in Kapstadt. Es ist durch viele niedrige Büsche grüner als erwartet.

Ein mit kleinen Steinen begrenzter Pfad führt uns auf einem circa einen Kilometer langen Rundweg um die Plattform herum. Auf diese Weise können wir unseren Blick in alle Richtungen über die Insel schweifen lassen. Wer mag, kann am südlichen Ende der Fortaleza über einen ausgesetzten Grat weiterklettern und von dort die Aussicht genießen. Für die Südspitze ist etwas mehr Mut gefragt als für den Aufstieg. Nach Beendigung des Rundgangs erfolgt der Abstieg identisch zum Hinweg.

Die Wanderung zur erhabenen Fortaleza sollte Bestandteil einer La Gomera Reise sein. Sie ist nicht besonders zeitaufwändig, bietet dabei tolle Ausblicke und kann gut mit anderen kürzeren Wanderungen zu einem Tagesprogramm kombiniert werden. Hier bieten sich zum Beispiel die offiziellen Touren Ruta 10 und 12 im Garajonay Nationalpark an. Alternativ ist es möglich die Wanderung zur Fortaleza um eine Besteigung des Alto de Garajonay zu verlängern.

Gesamtstrecke: 2648 m
Gesamtanstieg: 311 m
Gesamtabstieg: -307 m
Download file: Fortaleza_Chipude.gpx

Info: Die Angaben der Höhenmeter werden leider nicht richtig angezeigt. Die Angabe unter dem Titel ist korrekt.

Diese Tour ist Teil eines Wanderurlaubs auf den Kanaren. Hier findest du die übrigen Wanderberichte von La Gomera und Teneriffa.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.